Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Teaser_mobil_DIV221113/Ratioline

Stark in der Abwehr

In der kalten Jahreszeit muss Ihr Immunsystem auf Hochtouren arbeiten. Wir zeigen, wie Sie es mit gesunder Ernährung, Bewegung und pflanzlichen Mitteln unterstützen können.

Foto: GettyImages Andrey Mitrofanov

Ein bisschen hat der Winter immer etwas von einer Kneippkur: Sie müssen raus in die Kälte, dann gehen Sie wieder rein ins Warme. Mal frieren Sie, mal schwitzen Sie – und nass werden Sie auch ab und an. Keine Frage: Regen, Schnee und Nebel verlangen in diesen Monaten Ihren Abwehrkräften wieder ziemlich viel ab. Aber sehen Sie es einfach von der positiven Seite. Solche Wetterstrapazen härten Sie im besten Fall auch ab.

Aber Sie können auch einiges tun, um Ihr Immunsystem fit zu halten. Husten- und Schnupfenkeime übernehmen zum Beispiel nicht so schnell das Kommando, wenn Sie wenig Süßes und Fettes, dafür aber ballaststoffreich essen. Auch viel Gemüse und Obst sollte auf Ihrem Speiseplan stehen. Ob Brokkoli, Spinat oder Lauch, Ernährungsexpert:innen empfehlen, davon täglich drei Portionen zu essen; bei Äpfeln, Kiwis oder Birnen raten sie zu zwei Portionen täglich. Sie sehen: Es ist also nicht schwer, den Körper mit ausreichend Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und speziellen Pflanzenstoffen zu versorgen. Ebenso wichtig ist es, dass Sie ausreichend trinken. Ob ungesüßter Tee oder Wasser: Das befeuchtet die Schleimhäute und spült krankmachende Keime weg.

Extra Nährstoffe in herausfordernden Zeiten

In bestimmten Fällen kann es allerdings sinnvoll sein, mit hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln aus der Apotheke das Immunsystem zusätzlich zu stärken. So kann etwa die Abwehr bei einem schlecht eingestellten Diabetes, anhaltendem Stress, Schlafmangel oder der längeren Einnahme von Kortisonpräparaten schwächeln. Extra Gaben an Zink, Selen, Vitamin C oder Vitamin D in Tablettenform (auch als Kombipräparate) können dem entgegenwirken. Mancher schwört in herausfordernden Zeiten zudem auf Extrakte aus Spirulina-Algen. Diese Meerespflanze punktet mit einem hohen Gehalt an Eiweiß und enthält zum Beispiel reichlich Vitamin B12, aber auch Mineralstoffe wie Eisen. Als Nahrungsergänzungsmittel ist das maritime Gewächs als Kapsel, Pulver und Tabletten erhältlich. Lassen Sie sich individuell in der Apotheke dazu beraten, wann der Wirkstoff Spirulina für Sie infrage kommt. Informieren Sie sich in der Apotheke über abwehrstärkende Mittel. Die Arzneikundigen können Sie auch zu Präparaten beraten, die gut für Ihre Darmflora sorgen und damit zugleich Ihre Abwehrkräfte stärken. Als wirksame Waffe gegen Erkältungen haben sich nicht zuletzt pflanzliche Arzneimittel erwiesen, die Auszüge aus Sonnenhut, Lebensbaum, Kapland-Pelargonie oder Wasserdost enthalten.

Bewegung? Unbedingt!

Falls Sie sich gerne bewegen: Nur zu. Damit halten Sie auch Ihre Abwehr auf Trab. Wichtig ist allerdings, dass Sie es dabei nicht übertreiben, sonst droht im Gegenteil eher ein Infekt. Zwei- bis dreimal die Woche die Sport- oder Wanderschuhe zu schnüren, ist schon ein prima Pensum. Absolvieren Sie Ihr moderates Training viel im Freien, profitieren Sie sogar gleich mehrfach. Denn mit Hilfe des Sonnenlichts füllen Sie Ihre Vitamin-D-Speicher wieder auf – eben jene super Waffe gegen Schniefnase, Halsweh und Heiserkeit. Nicht zu vergessen, dass Sie nach der Frischluftkur wieder in die geheizte Wohnung gehen. Wie gesagt, Kneipp lässt grüßen!

Für eine starke Abwehr: Raus aus der Stressfalle!

  • Zu große Belastung raubt Ihnen auf Dauer die Kraft. So beugen Sie vor:
  • Achten Sie auf genügend Schlaf, mindestens sieben Stunden sollten es sein.
  • Auch in hektischen Zeiten gilt: Meiden Sie Genussgifte wie Alkohol oder Nikotin.
  • Probieren Sie Entspannungsverfahren wie Yoga, Autogenes Training oder Meditation.
  • Ob im Büro oder im Haushalt: Machen Sie öfter Pause.
  • Auch in turbulenten Zeiten: Nehmen Sie sich jeden Tag etwas Schönes vor.
  • Schalten Sie ab: Ständig aufs Handy oder in den PC zu schauen, macht nervös.
  • Sagen Sie öfter mal Nein.
  • Planen Sie regelmäßig Zeit ein, wo Sie nichts tun.

Bildquelle: GettyImages Andrey Mitrofanov

Notdienst-Apotheke finden
Sicher ist sicher

Hier bestimmen Sie selbst, wie viele Daten Sie einsetzen möchten.

* Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verbindlicher Festpreis für die Abrechnung der Apotheke mit der Krankenkasse bei Abgabe des Produkts auf Rezept, wobei der Krankenkasse ein Rabatt von 5 % auf diesen verbindlichen Festpreis zu gewähren ist.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Terminvereinbarung
Anmelden
Registrieren

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt und können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen.

Registrieren

Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe

  • Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe
  • Finden Sie heraus, welche Artikel in Ihrer Apotheke vorrätig sind
  • Wählen Sie einfach zwischen Selbstabholung und Botendienst
Lieferung per Bote
Abholung in Apotheke
hat geöffnet
heute Notdienst
Alphega Apotheke
Öffnet um 08:00

Ihre Apotheke in Ostseebad Binz

Kur-Apotheke Dünenstr. 34 A
18609 Ostseebad Binz

Telefon 038393/3 37 27

Lieferung per Botendienst
Sicher einkaufen & bezahlen
Qualität aus der Apotheke vor Ort

Unsere Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:30
Dienstag 00:00 - 18:30
Mittwoch 08:00 - 18:30
Donnerstag 08:00 - 18:30
Freitag 08:00 - 18:30
Samstag 08:00 - 12:30
Sonntag geschlossen

So finden Sie uns

Hier binden wir je Apotheke einen Contentteil ein. Auf dieser Seite, die per Offcanvas ausgegeben wird, können Apotheken ihren individuellen Text eingeben, um den Kunden zu erkläören, wie man sie am besten findet.

Generell können hier auch Bilder platziert werden, um die ein oder andere Visualisierung anzubieten.

Die Regel:
Wenn eine Apotheke einen Text hinterlegt soll der Link dazu ausgegeben werden. Wenn kein Text hinterlegt wurde entsprechend nicht.

Unsere Schwerpunkte

Über unsere Apotheke

Unsere Notdienst-Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

Über unsere Apotheke
Notdienst-Apotheke finden
Website als App

Jetzt Website zum Home-Bildschirm hinzufügen.

So geht’s.